Unfall in München

Rosenheimer (51) kollidiert an Kreuzung mit Rettungswagen

München - Am Samstag kam es zu einem Unfall in einem Kreuzungsbereich in München. Ein Rosenheimer war darin verwickelt:

Pressemeldung im Wortlaut:


Am Samstag, den 6. April, gegen 4 Uhr, war ein 25-jähriger Rettungssanitäter mit einem Rettungswagen auf der Prinzregentenstraße stadtauswärts unterwegs. Er befand sich auf einer Einsatzfahrt zu einem Notfall und hatte Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet

An der Kreuzung zur Oettingenstraße hatte er Rotlicht und wollte diese geradeaus überqueren. Als er in die Kreuzung einfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto, das durch einen 51-Jährigen aus dem Landkreis Rosenheim gesteuert wurde. Durch den Aufprall wurde der Wagen nach links abgelenkt und kollidierte frontal mit einem dort ordnungsgemäß geparkten Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurden noch zwei weitere parkende Autos ebenfalls mutmaßlich beschädigt


Der 51-Jährige und zwei bei ihm befindliche Mitfahrer, ein 32-Jähriger aus München und eine 29-Jährige aus München, wurden alle leicht verletzt. Sie wurden jeweils ambulant in Krankenhäusern behandelt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf circa 60.000 Euro geschätzt

Die Prinzregentenstraße war während der Unfallaufnahme stadtauswärts im Bereich der Oettingenstraße für circa zwei Stunden gesperrt. Es kam dadurch zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare