Mitten in der Stadt

23-Jähriger vor Münchener Disko brutal von drei Männern zusammengeschlagen

München - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 23-Jähriger in der Rosenheimer Straße nach einem Discobesuch brutal von drei Unbekannten zusammengeschlagen und beraubt.

Pressemeldung im Wortlaut

Am Samstag, den 30. März, gegen 5 Uhr, befand sich ein 23-jähriger Münchner in einem Club in der Rosenheimer Straße. Als er sich im Außenbereich des Clubs aufhielt, wurde er unvermittelt von einem unbekannten Mann angegriffen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen, sodass er zu Boden fiel. 

Als der 23-Jährige auf dem Boden lag, wurde er von dem unbekannten Mann sowie zwei weiteren Unbekannten geschlagen und getreten. Während dessen entwendete einer der drei Männer das Handy des Münchners aus dessen Jackentasche. Die unbekannten Männer ließen von dem 23-Jährigen ab, nachdem eine unbekannte Frau laut schrie. Die Männer entfernten sich. Der 23-Jährige begab sich am Sonntag, 31. März in ärztliche Behandlung. Im Anschluss erstattete er Anzeige bei einer Polizeiinspektion. 

Die Täter werden wie folgt beschrieben

Täter 1: Männlich, etwa 20-25 Jahre alt, circa 170 cm groß, schlanke Figur, kurze, schwarze Haare, spricht deutsch mit leichtem ausländischen Akzent, bekleidet mit einer Jeans und hellem T-Shirt.

Täter 2 und 3: Männlich, etwa 20-25 Jahre alt, circa 185 Zentimeter groß, kräftige Figur, kurze Haare. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT