Seehofer besuchte Rettungshunde-Staffeln

+

München - Rettungshundestaffeln aus Rosenheim, Mühldorf und Traunstein waren mit einem Stand beim "Tag der deutschen Einheit" in München. Ministerpräsident Seehofer schaute vorbei.

Die nach einheitlichen DIN-Normen geprüften Rettungshunde des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) stehen Tag und Nacht für die Personensuche nach hilflosen Menschen bereit. Ministerpräsident Horst Seehofer bedankte sich für diese ehrenamtliche Arbeit beim zentralen „Tag der deutschen Einheit“ in München. Die Rettungshundestaffeln aus dem südöstlichen Bayern hatten für diesen Tag enen gemeinsamen Stand aufgebaut, bei dem der Ministerpräsident erschien. Vor Ort waren Einsatzkräfte aus Rosenheim, Mühldorf und Traunstein. Sie informierten den Ministerpräsidenten und zahlreiche Interessierte über ihre Arbeit.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser