Sexueller Übergriff in München

Mann (21) begrapscht Frau (32) - und steigt dann dreist in selbe U-Bahn

  • schließen

München - Zu einem fiesen sexuellen Übergriff kam es am helllichten Vormittag im Stadtteil Freimann. Am U-Bahnhof Kieferngarten wurde das Opfer von hinten angegriffen.

Am Dienstag, 28. Januar, gegen 9.15 Uhr, fuhr eine 32-jährige Münchnerin im U-Bahnhof Kieferngarten mit der Rolltreppe nach oben, um anschließend in die U6 Richtung Klinikum Großhadern einzusteigen. Noch auf der Rolltreppe trat von hinten ein zunächst unbekannter Mann an sie heran und fasste ihr in den Schritt

Anschließend stiegen Opfer und mutmaßlicher Täter in die U6 ein. Die 32-Jährige verständigte in der U-Bahn sofort die Polizei. An der Haltestelle "Münchner Freiheit" stieg der zunächst unbekannte Täter nach Polizeiangaben noch vor Eintreffen der Beamten aus und flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst negativ.

Die Polizei fahndete daraufhin mit Hochdruck nach dem Täter. Am Nachmittag war dann ein Tatverdächtiger ermittelt und konnte gegen schließlich gegen 16.25 Uhr im Stadtteil Milbertshofen vorläufig festnehmen. Es handelt sich um 21-jährigen Afghanen, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl und schickte den Mann in Untersuchungshaft. Zur Tat machte der Afghane bislang keine Angaben.

mw/Polizei München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT