Ekelhafter Sex-Übergriff in München

Unbekannter begrapscht zwei Mädchen (11/12) und flüchtet

München - Zu einem fiesen Sex-Übergriff kam es am Samstagabend im Stadtteil Haidhausen. Dort fiel ein bislang unbekannter Täter über zwei Mädchen (11 und 12 Jahre alt) her.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 4. Mai, zwischen 20.15 Uhr und 21 Uhr, spielten zwei Mädchen (11 und 12 Jahre alt) nach einer Tanzveranstaltung in einer Einrichtung am St.-Wolfgangs-Platz in den Gängen des Anwesens.

Plötzlich wurde die 12-Jährige von einem unbekannten Mann festgehalten und über der Kleidung an den Brüsten angefasst. Sie riss sich los und flüchtete weinend auf die Toilette. 

Im Anschluss trat die 11-jährige Freundin auf den Täter zu, um ihn zur Rede zu stellen. Auch diese fasste der Täter über der Kleidung an die Brüste und versuchte sie zu küssen. Die 11-Jährige gab dem Täter eine Ohrfeige und fing an zu schreien, worauf der Täter von ihr abließ. Auch die 11-Jährige flüchtete im Anschluss. Beide Mädchen wurden nicht verletzt. Der Vorfall wurde verspätet bei der Polizei angezeigt. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 

Männlich, Mitte 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze, dunkle Haare, auffallend zusammenhängende Augenbrauen, Drei-Tage-Bart, sprach gebrochen Deutsch, bekleidet mit weißem T-Shirt. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT