Sexuelle Belästigung in einer Münchner S-Bahn

Zu zweit im Zugabteil - da packt der Exhibitionist aus

München - Eine junge Frau wird von einem Exhibitionisten bedrängt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein bislang unbekannter Mann trat am vergangenen Samstag (17.10.2020) einer 23-Jährigen in der S 1 als Exhibitionist gegenüber.

Die junge Frau fuhr gegen 21:25 Uhr mit der S-Bahn von der Hackerbrücke aus in Richtung Flughafen München. Nachdem ihr Begleiter an der Haltestelle Eching ausgestiegen war, fiel ihr ein etwa 40-50 Jahre alter Mann auf, mit dem sie sich nun alleine im Zugabteil befand. Der Unbekannte suchte Blickkontakt zu ihr, während er an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte. An der Haltestelle Neufahrn verließ er dann den Zug.

Der bislang unbekannte Mann kann wie folgt beschrieben werden:

Ca. 40-50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, braune, kurze Haare, bekleidet mit einer roten Jacke und dunkelblauen Jeans

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Personen die Beobachtungen zu der Tat und dem bislang Unbekannten gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Erding unter der Telefonnummer 08122/9680 zu melden.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare