Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auch Todesursache geklärt

Leiche vom Isarufer identifiziert

Am Mittwochabend entdeckte eine Fußgängerin eine bislang unbekannte tote Person  am Isarhochufer auf Höhe der Faistenbergerstraße. DIe Polizei München bittet um Hinweise.

Update, 2. Juli, 15.16 Uhr - Verstorbener identifiziert

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Wie bereits berichtet, wurde am Mittwoch (30. Juni) eine leblose männliche Person in Harlaching aufgefunden, die nicht mehr erfolgreich wiederbelebt werden konnte. Die  Person konnte nicht sofort identifiziert werden.  

Am Freitag (2. Juli) meldete sich ein Mitteiler bei der Polizei und gab an, dass die  Personenbeschreibung auf einen Angehörigen passen würde, der seit dem Mittwoch (30. Juni) nicht mehr an seiner Wohnadresse gewesen sei.  

Daraufhin konnte der Verstorbene, ein 56-Jähriger mit Wohnsitz in München, identifiziert werden. Die zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion ergab, dass eine Erkrankung todesursächlich war. Ein Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Erstmeldung, 1. Juli, 12.39 Uhr - Spaziergängerin findet Leiche am Isarhochufer

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Mittwoch, 30. Juni, gegen 18:50 Uhr, fand eine Passantin am Isarhochufer auf Höhe der Faistenbergerstraße eine leblose männliche Person, die etwa 4 Meter neben dem Fußweg am Steilhang vor dortigen Bäumen lag. Passanten begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen und der Rettungsdienst wurde alarmiert. Die Reanimation wurde vom Rettungsdienst fortgeführt und noch vor Ort erfolglos eingestellt. Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die männliche Person auf dem Fußweg wahrscheinlich gestürzt und dann die Böschung heruntergerutscht war. Bislang konnte die Person nicht identifiziert werden.

Personenbeschreibung

Männlich, ca. 45 – 55 Jahre alt, 80 – 100 kg schwer, 175 – 180 cm groß, braune, leicht wellige, ca. 8 cm lange Haare, hohe Stirn, Geheimratsecken, nordeuropäisches Aussehen, keine Tätowierungen; trug rotes T-Shirt und blaue Badeshorts mit Aufschrift “Boarding“, weiß/silberne Adidas Sportschuhe mit hellblauen Streifen

Die Münchner Polizei bittet um Hinweise

Personen, die eine männliche Person mit der folgenden Beschreibung vermissen oder zur Identifizierung mit wichtigen Informationen beitragen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 12, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizei München

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler / dpa

Kommentare