Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Versuchter Mord in München-Pasing

Streit eskaliert: Albaner (24) sticht Landsmann (37) mit Küchenmesser nieder

Symbolbild Polizeiabsperrung
+
Polizeiabsperrung (Symbolbild).

München - In der Nacht auf Sonntag (5. September) kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Streit zwischen zwei alkoholisierten Bewohnern einer Arbeiterunterkunft im Stadtteil Pasing. Die Situation eskalierte dabei vollends:

Ein 24-jähriger Albaner stach im Laufe dieses Streits gegen 2.10 Uhr mit einem Küchenmesser auf einen 37-jährigen albanischen Staatsbürger ein und verletzte ihn an der rechten Körperseite. Weitere Mitbewohner wählten den Notruf. Die Polizei rückte zudem mit einem Großaufgebot aus, unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung des 37-Jährigen und leitete zugleich eine Fahndung nach dem 24-Jährigen ein, der vom Tatort zunächst geflohen war. Allerdings konnte der Mann rund eineinhalb Stunden später festgenommen werden, als er zum Wohnheim zurückkehrte.

Der Kriminaldauerdienst leitete noch vor Ort erste Ermittlungen ein, die inzwischen von der Münchner Mordkommission übernommen wurden. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein großes Küchenmesser, wurde inzwischen sichergestellt. Der schwer verletzte 37-Jährige kam in eine Münchner Klinik und wurde dort stationär aufgenommen. Er ist nach Polizeiangaben außer Lebensgefahr. Am Montagmorgen (7. September) hat die zuständige Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 24-Jährigen erlassen. Er wurde inzwischen in ein Gefängnis eingeliefert.

mw/Polizei München

Kommentare