Auf einem Bolzplatz in München

Streit mit über 20 Personen eskaliert - 21-Jähriger schwer verletzt

München - Am späten Sonntagabend kam es in München zu einer körperliche Auseinandersetzung mit 20 Personen. Ein 21-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Sonntag, den 9. Februar, gegen 23.45 Uhr kam es auf einem Bolzplatz am Anhalter Platz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit insgesamt über 20 Personen. Dabei war es im Vorfeld zu Beleidigungen und Anschuldigungen gekommen. Zeugen, die den Vorfall mitbekamen, alarmierten die Polizei. 

Aufgrund der unklaren Situation wurden über zehn Streifen zum Einsatzort geschickt. Im Zuge der Auseinandersetzungen mit einer Vielzahl von Beteiligten kam es unter anderem zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 21-jährigen Münchners. Dieser wurde mit einem Gegenstand gegen den Kopf geschlagen, woraufhin er zu Boden ging und schwer verletzt wurde. Er wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. 


Die Ermittlungen zur Feststellung aller beteiligten Personen und ihrer individuellen Tatbeteiligungen sowie zum genauen Ablauf des Vorfalls wurden vom Kommissariat 25 (Körperverletzungsdelikte) aufgenommen. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 25, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Kommentare