Junger Berchtesgadener stirbt auf der A92

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neufahrn - Auf der A92 hat sich ein tödlicher Unfall ereignet: Ein Mann aus dem Landkreis Berchtesgaden geriet unter einen Lkw.

Am Mittwoch, 27. März, gegen 22.20 Uhr, ereignete sich auf der A92, München in Fahrtrichtung Deggendorf, ein tödlicher Auffahrunfall. Zwischen dem Autobahnkreuz Neufahrn und der Anschlussstelle Eching-Ost prallte mit hoher Geschwindigkeit (erste Ermittlungen ergaben eine Geschwindigkeit von ca. 170 km/h) ein BMW 5er aus dem Landkreis Berchtesgadener Land auf einen auf dem rechten Fahrstreifen vor ihm mit 80 km/h fahrenden 7,5t-Lkw aus der Tschechischen Republik. Durch diesen Auffahrunfall wurde der 27-jährige BMW-Fahrer, der keinen Sicherheitsgurt trug, tödlich verletzt. Der 33-jährige tschechische Lkw-Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Durch den Anprall verkeilte sich der BMW im Heck des Lkw und wurde bis zum Stillstand noch ca. 300m mitgeschleift.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn war bis gegen 3 Uhr durch Kräfte der Feuerwehr Unterschleißheim und Eching, sowie der Autobahnmeisterei Freising gesperrt. Es kam jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen, da der Verkehr über eine Nebenfahrbahn des AK Neufahrn abgeleitet werden konnte.

Die sachleitende Staatsanwaltschaft Landshut ordnete eine Untersuchung der Heckbeleuchtung des beteiligten Lkw an, um zu klären, ob diese ordnungsgemäß funktionierte.

Tödlicher Unfall auf der A92

Thomas Gaulke

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser