In Riem bei München

Spaziergänger findet im Riemer See treibende Person - Mann (62) stirbt

München - Am Samstag fand ein Spaziergänger eine im Riemer See treibende Person. Der Mann wurde umgehend herausgezogen und unter laufender Reanimierung ins Krankenhaus gebracht, wo er am Sonntag dann verstarb:

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 11. Mai, gegen 19.35 Uhr, fand ein Spaziergänger den eine in Bauchlage im Riemer See treibende Person auf. Die Person wurde umgehend aus dem See gezogen und er wurde sofort mit Reanimationsmaßnahmen begonnen

Unter laufender Reanimation wurde die Person durch den mittlerweile verständigten Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass es sich um einen 62-jährigen Münchner handelte. Der Mann verstarb schließlich am Sonntag, den 12. Mai, im Krankenhaus. Ursache des Ertrinkens dürfte vermutlich ein übermäßiger Alkoholkonsum gewesen sein

Im Blut des Verstorbenen wurde eine erhebliche Alkoholkonzentration festgestellt. Zeugen des Vorfalls konnten bisher nicht ermittelt werden. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 12, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT