Schlimmer Unfall am Samstagnachmittag bei München

Audi an Baum stark deformiert: Zwei Männer sterben auf A99

München - Ein schrecklicher Unfall hat sich am Samstagnachmittag, 7. Dezember, auf der Münchner Ostumfahrung (A99) ereignet. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben. *Verkehrsmeldungen*

UPDATE, 8. Dezember, 12.30 Uhr - Weitere Details

Nun gibt es erste weiterführende Details zum Horror-Crash am Samstagnachmittag auf der A99 im Münchner Osten. Bei dem Fahrer des Fahrzeuges, das den Unfall auslöste, handelt es sich laut Polizei um einen 47-jährigen Münchner. Der Mann war mit seinem Audi auf der Autobahn Richtung Norden unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache zu weit nach rechts geriet und dort mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Mercedes kollidierte. Beide Fahrzeuge überschlugen sich danach. 


Der Audi wurde dann mit dem Dach voran noch gegen einen an der Böschung stehenden massiven Baum geschleudert. Durch den Aufprall wurde der Innenraum des Wagens stark deformiert. Für die beiden Insassen kam jede Hilfe zu spät. Der 47-Jährige und sein 56-jähriger Beifahrer verstarben noch an der Unfallstelle. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten waren schwierig. Die Autobahn musste stundenlang total gesperrt werden. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an.

Die Erstmeldung:

Gegen 15.40 Uhr befuhr ein Auto die Autobahn zwischen dem Autobahnkreuz München-Ost und der Anschlussstelle Kirchheim in Fahrtrichtung Norden, als der Fahrer aus bislang unbekannten Gründen vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen wechselte. Dort stieß er mit einem weiteren Fahrzeug zusammen.


Die Folgen waren fürchterlich: Wie die Autobahnpolizei Hohenbrunn und das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilten, kam der Unfallverursacher mit seinem Wagen daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Für Fahrer und Beifahrer kam jede Hilfe zu spät: Beide starben noch an der Unfallstelle.

Zur Identität der Toten konnte die Polizei am Samstagabend noch keine Angaben machen. Die Bergung und Identifizierung der Leichen laufe, hieß es seitens der Polizei. Bis diese Arbeiten abgeschlossen sind, bleibt die Autobahn total gesperrt. Der Verkehr wird am Autobahnkreuz München-Ost aus- und umgeleitet. Zum genauen Unfallhergang will die Polizei im Anschluss einen gesonderten Pressebericht herausgeben.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

mw/APS Hohenbrunn/Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare