Tragischer Unfall in München

Mountainbiker (39) stürzt nach Sprung über Schanze - und stirbt

München - Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstag auf dem sogenannten "Isartrail" ereignet. Ein Mountainbiker sprang über eine Schanze, stürzte - und verstarb wenig später im Krankenhaus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Dienstag, 15. Oktober, gegen 12.05 Uhr, fanden Passanten in einem Waldstück westlich der Isar einen augenscheinlich gestürzten sowie verletzten Radfahrer auf und verständigten daraufhin umgehend über den Notruf 110 die Polizei. Der 39-jährige Münchner wurde mit einem Rettungshubschrauber sofort zur notfallmedizinischen Behandlung in ein Münchner Krankenhaus geflogen

Erste Ermittlungen durch das Verkehrsunfallkommando ergaben, dass der 39-jährige Münchner mit seinem Mountainbike auf der sogenannten "Isartrail Grünwaldrunde" in diesem Waldstück unterwegs war und in einem leichten Gefälle eine etwa einen Meter hohe Schanze überquerte. Bei der anschließenden Landung stürzte er zu Boden und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu, an denen er schließlich in den späten Abendstunden in einem Krankenhaus verstarb.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare