Heftiger Unfall auf A8 in München

Porsche kracht in mehrere Autos und Leitplanken - Vorderrad heraus gerissen

+

München - Auf der A8 Richtung Salzburg kam es am Dienstag zu einem heftigen Unfall. Ein Porsche krachte dabei in mehrere Autos und Leitplanken. Dem Luxuswagen wurde dabei ein Vorderrad heraus gerissen.

Am Dienstag ereignete sich auf der A8 München Richtung Salzburg ein Unfall auf Höhe Fasangarten. Ein Porsche war hier mit mindestens zwei weiteren Autos zusammengestoßen und offenbar mehrfach sowohl in die linke, als auch die rechte Leitplanke gekracht. Auf 100 Meter Strecke war die Fahrbahn mit Fahrzeugteilen übersät, heißt es laut Informationen vor Ort. Der Sachschaden dürfte beträchtlich sein, da allein dem Porsche nach dem Unfall ein Vorderrad fehlte

Über eventuelle Verletzte und die Unfallursache liegen derzeit keine Informationen vor. Die Autobahn Richtung Salzburg musste auf beiden Spuren kurz vor der Anschlussstelle Neubiberg über eine Stunde lang gesperrt werden, der Verkehr wurde langsam auf der Standspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Rückstau reichte etwa zwei Kilometer weit bis zum Autobahnbeginn in Ramersdorf. 

jv/Gaulke

Kommentare