Unfall im Münchner Stadtteil Ramersdorf

Audi parkt einfach aus und rammt Polizeiauto auf Einsatzfahrt

Blaulicht
+
Blaulicht

München - Am Samstag, 8. August, gegen 14.20 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Polizeibeamter mit einem zivilen Polizeifahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Balanstraße im Stadtteil Ramersdorf - mit Folgen:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Vor der Zufahrt zu einem Verbrauchermarkt musste ein Linienbus der Linie 145 verkehrsbedingt warten, weil ein 43-Jähriger mit seinem Audi ausparken wollte und mit der Fahrzeugfront in die Fahrbahn ragte. Als auch der Gegenverkehr stehen blieb, fuhr der 43-Jährige an. Dabei prallte er gegen die rechte Seite des Polizeifahrzeugs, welches gerade an den Linienbus vorbeifuhr.

Der Audi drehte sich um 90 Grad und blieb schwer beschädigt in der Fahrbahnmitte stehen. Das Polizeifahrzeug kam schwer beschädigt auf der Gegenfahrbahn zu stehen. Beide Fahrzeugführer verletzten sich leicht und wurden vor Ort ambulant behandelt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Pressemeldung Polizei München

Kommentare