Spektakulärer Unfall in München

BMW M4 rast gegen Unterführung und reißt Mauer ein

+
Ein BMW-Fahrer verlor die Kontrolle über sein hochmotorisiertes Gefährt.

München - Der Fahrer seines BMW M4 verlor am Sonntagmorgen (26. Januar) die Kontrolle über sein hochmotorisiertes Fahrzeug und krachte gegen eine Unterführung. 

Ein spektakulärer Unfall hat sich Sonntagmorgen gegen 7.46 Uhr ereignet. Wie die Münchner Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite berichtet, war ein BMW M4 auf der Rosenheimer Straße stadtauswärts unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam das hochmotorisierte Fahrzeug von der Straße ab und prallte mit voller Wucht gegen die Mauer einer Fußgängerunterführung. 


Mehrere Mauerteile lösten sich dadurch und fielen auf den Treppenabgang der Unterführung. Der BMW wurde durch den Aufprall zurückgeschleudert und blieb auf der Straße liegen. Glück im Unglück: Sowohl die Straße als auch die Unterführung waren zum Zeitpunkt des Unfalls menschenleer. Auch die drei Insassen blieben unverletzt und konnten selbstständig das Fahrzeug verlassen. 

Die Mauer der Unterführung wurde eingerissen. Die Unterführung ist derzeit gesperrt.



An dem BMW entstand ein Totalschaden. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab und nahmen die auslaufenden Betriebsstoffe auf. Zusätzlich wurde mit Bauzaunelementen der absturzgefährdete Bereich gesichert und großräumig abgesperrt. 

Die Polizei hat die Ermittlung zum Unfallhergang aufgenommen. Der Sachschaden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen. 

mh/Feuerwehr München

Kommentare