"Skandalfoto" in beliebter App gepostet

Mitten in München: Paar nutzt Foto-Kabine für was ganz anderes...

+
Dieses Foto tauchte in der Jodel-App auf.
  • schließen

München - Mitten in der Landeshauptstadt hat ein Paar eine Passfoto-Kabine offenbar massiv zweckentfremdet. Ein Zeuge berichtet von "Schmatzgeräuschen".

Das Foto lässt eindeutiges vermuten: Ein Gewühl von Klamotten und Beinen in einer Passfoto-Kabine, daneben liegt eine Krücke. Der obere Teil ist durch den Vorhang blickdicht geschützt. Wie unser Partnerportal tz.de berichtet, ist genau dieses Bild vor rund zwei Wochen mit dem Hashtag "Kabinenparty" in der Jodel-App aufgetaucht. Diese App ist vor allem unter Münchner Studenten sehr beliebt.

Ob das Foto echt ist und da wirklich ein Paar den Geschlechtsakt vollzieht? Das lässt sich natürlich nicht endgültig beweisen. "Ich sehe da nur einen", kommentiert auch prompt ein User. Doch wenn man genau hinschaut, kann man auch eventuell zwei Personen ausmachen. "Was machen die da überhaupt? Er untenrum komplett nackt und sie komplett angezogen?", fragt ein User mit gutem Sehvermögen.

Der User, der das Foto gepostet hat, behauptete laut tz.de auch, selbst Augen- bzw. Ohrenzeuge des "Schauspiels" gewesen zu sein: "Schmatzende Geräusche gab es. Und die beiden haben mehrmals die Position gewechselt." Das Ganze soll sich am U-Bahnhof Giselastraße, also unweit der Uni zugetragen haben.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf unserem Partnerportal tz.de!

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser