Absperr- sowie Durchsuchungsmaßnahmen

Vermeintliche Schüsse in Bogenhausen führen zu Großeinsatz der Polizei

München - Am Freitag, 2. August, gegen 14.20 Uhr, verständigte eine 43-jährige Münchnerin die Polizei, da sie in dem Wohnanwesen in der Trogerstraße ein schussähnliches Geräusch gehört habe.

Die Meldung im Wortlaut:

Im Rahmen von Überprüfungsmaßnahmen konnte ermittelt werden, dass für einen 67- jährigen Anwohner eine waffenrechtliche Erlaubnis vorliegt. Aufgrund dieser Tatsache wurden durch eine größere Anzahl an Polizeieinsatzkräften in der Trogerstraße Absperr- sowie Durchsuchungsmaßnahmen veranlasst. 

Nachdem der 67-Jährige durch Polizeibeamte angetroffen werden konnte, ergaben sich nach einer eingehenden Überprüfung keine Anhaltspunkte für eine Schussabgabe. Die Herkunft der schussähnlichen Geräusche konnte nicht ermittelt werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT