Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Samstagnacht am S-Bahnhof Gronsdorf

Unbekannter fällt über Münchnerin (20) her: Täter kann flüchten

In den Samstagnachtstunden (22. Januar) kam es in München zu einem sexuellen Übergriff. Die Polizei fahndet nach dem unbekannten Täter.

Polizeimeldung im Wortlaut

München – Am Samstag (22. Januar) gegen 22:50 Uhr, befand sich eine 20-Jährige aus dem Landkreis München als Fußgängerin in der Nähe des S-Bahnhofs Gronsdorf. Dort bemerkte sie, dass sie von einem, ihr unbekannten, Mann verfolgt wurde. Wenige Minuten später sprach sie der unbekannte Mann an.

Nachdem sie ihm erklärt hatte, dass sie keinen Kontakt wolle und weiterging, griff er sie von hinten an. Im Anschluss hielt er sie fest und drückte sie gegen eine Hauswand. Dabei führte er sexuelle Handlungen an der 20-Jährigen durch. Diese wehrte sich und schrie um Hilfe. Dabei gelang es der 20-Jährigen sich aus dem Griff zu befreien und ihn im Gesicht mit einem Schlüssel zu verletzen. Aus diesem Grund ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete in Richtung S-Bahnhof. Die 20-Jährige wurde durch den Überfall leicht verletzt.  

Danach meldete sich die 20-Jährige beim Polizeinotruf 110. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem unbekannten Täter verlief ohne den gewünschten Erfolg. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat 15 (Sexualdelikte) geführt.  

Täterbeschreibung:

Männlich, circa 20 - 30 Jahre alt, circa 180 cm groß, südländisches/eher nordafrikanisches/arabisches Aussehen; bekleidet mit einem grünen Parka mit Pelzkapuze, schwarzes Shirt und Jeans. 

Zeugenaufruf: 

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Schneiderhofstraße/Herzogstandstraße/S-Bahnhof Gronsdorf/Bahnstraße/Drosselweg Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?  

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressebericht Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © © AungMyo ? stock.adobe.com

Kommentare