Einsatz des Rettungsdienstes in München

VW erfasst Schülerin (10) bei Fußgängerampel - Zeugen gesucht

München - Am Mittwoch, 30. September, gegen 16.50 Uhr, wurde über den Notruf 110 der Polizei ein Verkehrsunfall mitgeteilt, bei dem ein Kind verletzt wurde.

Mehrere Streifen der Münchner Polizei, sowie der Rettungsdienst fuhren daraufhin zur Kreuzung Südliche Münchner Straße/Ebertstraße. Das Kind, eine 10-Jährige aus dem Landkreis München, wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr sie den linken Gehweg der Südlichen Münchner Straße in Richtung Schwimmbad. An der Kreuzung zur Ebertstraße wollte sie über die Fußgängerampel fahren. Zu dieser Zeit fuhr eine 50-jährige Münchnerin mit ihrem VW die Ebertstraße in Richtung der Kreuzung. Als sie nach links in die Südliche Münchner Straße einbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit der Schülerin. Diese stürzte und wurde dabei leicht verletzt.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache übernommen und bittet um weitere Hinweise zum Unfallhergang.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer/dpa

Kommentare