Kuriose Situation in München

Zoff zwischen Taxifahrer und Sanitätern - zum Schluss werden alle angezeigt

München - Kuriose Situation vor einem Krankenhaus in Haidhausen: Ein Taxifahrer geriet mit zwei Sanitätern aneinander. Zum Schluss werden sie alle angezeigt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Mittwoch, den 17. Juni, gegen 18 Uhr, kam es an einem Krankenhaus in Haidhausen zu einem Streit zwischen einem 50-jährigen Taxifahrer und der Besatzung eines Rettungswagens (27 und 25 Jahre alt). 

Ersten Ermittlungen zufolge wollte der 50-Jährige einen Patienten abholen und parkte an einer Zufahrtsrampe vor dem Eingang der Notaufnahme. Laut der Rettungswagenbesatzung hätte er dadurch anfahrende Rettungsdienstfahrzeuge behindert, weshalb sie ihn baten wegzufahren. Aufgrund dessen kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 50- jährige Münchner aus seinem Taxi ausstieg und den 27-jährigen Notfallsanitäter an der Jacke packte. Danach stieg er wieder ein. 

Die Besatzung des Rettungswagens verständigte daraufhin die Polizei. Da sich der 50-Jährige nun entfernen wollte, stellte sich der 27-Jährige hinter das Taxi und ersten Ermittlungen zufolge kam es dabei zu einem Kontakt zwischen dem rückwärtsfahrenden Taxi und dem 27-Jährigen. Der 27-Jährige wurde dadurch leicht verletzt. 

Der Taxifahrer wurde wegen einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt und der 25- und 27-Jährige wegen Nötigung im Straßenverkehr. Die Ermittlungen hat die Münchner Verkehrspolizei übernommen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare