In München

Zwei S-Bahn-Züge "verziert": 19-Jährigen erwischt

+

München - Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachteten eine Personengruppe, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der S-Bahnabstellung in Holzkirchen zwei abgestellte S-Bahnen besprühten. Ein 19-Jähriger konnte festgenommen werden.

Gegen 23 Uhr fiel einer zivilen Streife der Deutsche Bahn Sicherheit am S-Bahnhof Holzkirchen eine Personengruppe auf, die sich in der Abstellung an s-Bahnen zu schaffen machte. Als die Graffiti-Sprayer die Bahnmitarbeiter erkannten und flüchteten, gelang es der Steife einem 19-jährigen Sauerlacher habhaft zu werden und ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizei festzuhalten.

An der illegalen und strafrechtlich relevanten Farbaktion waren insgesamt fünf Personen beteiligt. Sie besprühten zwei S-Bahnwagen auf einer Fläche von 42 m² mit mehreren Schriftzügen. Nach erster Schätzung beläuft sich der Schaden auf 1.680 Euro.

Bundespolizisten beschlagnahmten vor Ort aufgefundenes Beweismittel. Der 19-Jährige konnte nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen die Wache der Bundespolizei freien Fußes verlassen. Gegen ihn, sowie vier andere Tatbeteiligte wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser