In München

Zwei S-Bahn-Züge "verziert": 19-Jährigen erwischt

+

München - Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachteten eine Personengruppe, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der S-Bahnabstellung in Holzkirchen zwei abgestellte S-Bahnen besprühten. Ein 19-Jähriger konnte festgenommen werden.

Gegen 23 Uhr fiel einer zivilen Streife der Deutsche Bahn Sicherheit am S-Bahnhof Holzkirchen eine Personengruppe auf, die sich in der Abstellung an s-Bahnen zu schaffen machte. Als die Graffiti-Sprayer die Bahnmitarbeiter erkannten und flüchteten, gelang es der Steife einem 19-jährigen Sauerlacher habhaft zu werden und ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizei festzuhalten.

An der illegalen und strafrechtlich relevanten Farbaktion waren insgesamt fünf Personen beteiligt. Sie besprühten zwei S-Bahnwagen auf einer Fläche von 42 m² mit mehreren Schriftzügen. Nach erster Schätzung beläuft sich der Schaden auf 1.680 Euro.

Bundespolizisten beschlagnahmten vor Ort aufgefundenes Beweismittel. Der 19-Jährige konnte nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen die Wache der Bundespolizei freien Fußes verlassen. Gegen ihn, sowie vier andere Tatbeteiligte wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser