Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mitten im Münchner Stadtteil Obergiesing

VW-Golf-Fahrer (19, 25) liefern sich illegales Rennen - einer versucht vor Polizei zu flüchten

Autorennen Symbolbild
+
Autorennen (Symbolbild).

München - Zwei Golf-Fahrer (19,25) haben sich in der Nacht auf Freitag mitten im Stadtteil Obergiesing ein illegales Autorennen geliefert. Es gab gefährliche Manöver - und ein Fahrer flüchtete dann auch noch vor der Polizei.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Freitag (20. August) gegen 0 Uhr, konnte durch eine zivile Polizeistreife der Münchner Polizei ein VW Golf in der Chiemgaustraße festgestellt werden, der mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Tegernseer Landstraße fuhr. Die Beamten konnten dabei beobachten, wie dieser an der roten Ampel an der Kreuzung Chiemgaustraße und Balanstraße zum Stehen kam und sich mit einem anderen Fahrzeug (ebenfalls ein VW Golf), welcher neben ihm zum Stehen kam, nach Umschalten der Ampel auf Grünlicht ein Rennen lieferte.

Dabei fuhren beide Fahrzeuge mit steigender Geschwindigkeit die Chiemgaustraße entlang bis zu einer an der Kreuzung Chiemgaustraße und Aschauer Straße befindlichen Baustelle, die mittels Spurverengung das Tempo drosselte. Da beschleunigte erstgenannter VW Golf wieder und überholte den anderen Fahrer auf der Gegenfahrbahn, trotz eines entgegenkommenden Fahrzeuges im Baustellenbereich.

Ein Zusammenstoß konnte durch das Ausweichen des Golffahrers gerade noch verhindert werden. Danach bog er in die Schwanseestraße ab. Der Fahrer des zweiten VW Golfs wurde daraufhin an der Kreuzung Chiemgaustraße und Schwanseestraße einer Kontrolle unterzogen. Bei ihm handelt es sich um einen 25-Jährigen aus München.

Der Fahrer des anderen VW Golfs versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen, konnte aber durch eine eingeleitete Sofortfahndung im Nahbereich festgestellt und angehalten werden. Bei ihm handelt es sich um einen 19-Jährigen aus dem Landkreis Garmisch- Partenkirchen. Bei beiden wurden die Fahrzeuge sichergestellt und zur polizeilichen Verwahrstelle abgeschleppt. Sowohl der 25-Jährige als auch der 19-Jährige wurden wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens angezeigt. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Kommentare