Mann wurde in München ertappt

Spanner bohrte ein Loch in Toiletten-Wand 

München - Eine Passantin beobachtete einen Spanner in der Nähe des Tierparks Hellabrunn an der Thalkirchner Brücke.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, ertappte eine Passantin einen Mann an der Rückwand eines an der Isar aufgestellten Plastik-Toilettenhäuschens. Sie beobachtete wie er in Sitzhöhe ein langes, schmales Loch hineinbohrte. Danach habe sich der Mann mit einem Fotoapparat in einem Gebüsch auf die Lauer gelegt. 

Die Zeugin verständigte die Grünanlagenaufsicht. Der Mann konnte entkommen, das Klohäuschen wurde ausgewechselt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser