Einsatz in München

Polizeihund "Cox" stellt 19-jährigen Einbrecher in Gaststätte

+

München/Westend - Ein Gastwirt bemerkte das in seinen räumen sich Fremde aufhielten. Die Polizei nahm die Einbrecher fest. Auch Dank Polizeihund "Cox":

Am Samstag, gegen 4.30 Uhr, konnten zwei Gaststätteneinbrecher festgenommen worden. Ein 45-jähriger Gastwirt, der über seiner Gaststätte wohnt, war kurz zuvor durch Lärm aus dem Untergeschoss wach geworden. Er stellte fest, dass sich in seiner Gaststätte fremde Personen aufhielten. Er verständigte deshalb die Polizei.

Das Anwesen wurde umstellt und kurz darauf mit Hilfe eines Polizeidiensthundes durchsucht. Im Keller konnten dann zwei Einbrecher angetroffen werden. Ein Tatverdächtiger ließ sich widerstandslos festnehmen. Ein Weiterer versuchte die Dunkelheit in den Räumen auszunützen und zu flüchten.

Polizeihund "Cox" stellt Täter

Dank des Einsatzes des Diensthundes konnte auch dieser gestellt werden. Dabei zog sich der Tatverdächtige leichte oberflächliche Wunden durch den Hundebiss zu. Bei dem Diensthund handelt es sich um einen sechseinhalb Jahre alten Malionis mit dem Namen „Cox“.

Die Täter befinden sich nun in Untersuchungshaft. Es handelt sich um einen 25-jährigen Kroaten und einem 19-jährigen Kosovaren. Beide haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Bei ihnen konnten neben diversem Einbruchswerkzeug, auch Bargeld, das sie bereits aus der Gaststätte entwendet hatten, sichergestellt werden.

Pressemitteilung des Polizeipräsidium München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser