Münchner Feuerwehr an Neujahr gefordert

Bei Selfie durch Glaskuppel gestürzt - 14-Jährige schwer verletzt

  • schließen

München - Ihr Wunsch nach einem Selfie hat für eine Mädchen (14) in München böse Folgen. Sie stürzte rund vier Meter in die Tiefe! 

Bei einem Selfieversuch ist heute Nacht eine 14-jährige Jugendliche durch eine Glaskuppel gebrochen und etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Das meldet die Münchner Feuerwehr auf Facebook. Sie verletzte sich dabei schwer. 

Von einer Einliegerwohnung aus betrat ein Gruppe jugendlicher Mädchen, das Flachdach eines Schulgebäudes. Um schöne Erinnerungen an die Silvesternacht zu haben, beschlossen sie Selfieś von sich zu machen. Eine der Jugendlichen trat dabei auf eine auf dem Flachdach befindliche Glaskuppel. Diese brach plötzlich und das Mädchen landete im vierten Stock des Gebäudes. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen unter anderem im Bereich der Lendenwirbelsäule zu. 

Um sie so schonend wie möglich auf den Boden zu bringen, forderte das Einsatzpersonal eines öffentlichen Rettungswagens die Drehleiter der Feuerwache Pasing an. Das Rettungsdienstpersonal des Roten Kreuzes versorgte die Patientin. Anschließend wurde sie mit Hilfe der Krankentragenhalterung der Drehleiter auf Erdniveau gehoben. 

Das Mädchen wurde in eine Spezialklinik gebracht.

mh/Feuerwehr München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Michael Kappe

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser