Rekordfund auf dem Münchner Flughafen

Gefährlicher Trend: Zoll beschlagnahmt 1105 Packungen Aufhellercremes

+

München - Mit 1.105 Packungen Aufhellercremes haben die Zöllner am Flughafen München den bislang größten Aufgriff mit den verbotenen Hautcremes verbuchen können.

Bei der Kontrolle eines 47 - jährigen Togolesen stellten die Beamten in seinen drei Reisekoffern rund 1.100 Packungen mit Aufhellercremes fest:

"Die Cremes zur Hautaufhellung enthalten u. a. den krebserregenden und in der EU verbotenen Stoff Hydrochinon", so Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München.

Der Zoll leitete gegen den Mann ein Strafverfahren ein. Die Waren werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Pressemitteilung Zoll München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser