Am Münchner Flughafen

Zollhund "Vimo" erschnüffelt 15 Kilogramm Marihuana

+
Beim Öffnen der Pakete entdeckten die Zöllner das Marihuana.

München - 15 kg Marihuana entdeckte der Münchener Flughafenzoll am Dienstag mit Unterstützung des Rauschgiftspürhundes "Vimo" im Gepäck eines 65-jährigen Australiers.

Das Rauschgift befand sich in vier mit Folie umwickelten Paketen in einem Gepäckstück, welches von Barcelona über München nach Tallinn transportiert werden sollte. Zur Überdeckung des Geruchs des Rauschgifts wurden die Pakete mit einem in Kaffeesatz getränkten Handtuch abgedeckt. Allerdings ließ sich Vimo" dadurch nicht beirren und erschnupperte die beachtliche Menge an Drogen.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt übernommen.

Zusatzinformation: "Vimo" ist ein 8-jähriger Schäferhund. An der Zollhundeschule wurde er zu einem passiv anzeigenden Rauschgiftspürhund ausgebildet.

Pressemitteilung Zoll München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser