Schock zur späten Stunde

Münchnerin (36) alarmiert die Polizei: Obdachloser sitzt nachts in ihrem Auto

München - Als eine Frau am Mittwoch, den 23. September, einen obdachlosen Mann auf dem Beifahrersitz in ihrem Auto bemerkte, verständigte sie umgehend die Polizei.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Gegen 02.20 Uhr wollte eine 36-jährige Münchnerin ihr Auto der Marke Mercedes in der Straßbergerstraße beladen.
Sie stellte fest, dass ein Unbekannter im Auto sitzt und rief panisch die Polizei. Mehrere Streifen der Münchner Polizei fuhren daraufhin zum Ort des Geschehens und konnten den wohnsitzlosen Deutschen (24) festnehmen.

Die Polizeibeamten durchsuchten den Mann und konnten verschiedene Gegenstände finden, die dem Fahrzeug zuzuordnen waren. Gegen den Tatverdächtigen wurde Anzeige wegen Diebstahls erstattet und anschließend brachten ihn die Polizisten in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München. Kurze Zeit später wurde er entlassen und das Kommissariat 55 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Kommentare