DB Museum eröffnet Ausstellung "Speisen auf Reisen"

Nürnberg - Das DB Museum Nürnberg zeigt ab dem 29. Januar die Ausstellung "Speisen auf Reisen". Bis zum 11. April wird nachgezeichnet, wie sich die Bahngastronomie aus bescheidenen Anfängen bis heute entwickelt hat.

Die Ausstellung ist Teil des vielfältigen Programms der Deutschen Bahn zum Jubiläumsjahr "175 Jahre Eisenbahn in Deutschland". Viele Modelle und Originalobjekte beleuchten den Wandel des Speisenangebots und das Arbeitsumfeld des Personals. Geschirr und Besteck zeigen auch ein Stück Designgeschichte.

Die außergewöhnliche Ausstellungsarchitektur mit zylinderförmigen Vitrinen und großen Modellen von Speisewagengeschirr stammt von dem Berliner Designer Max Kattner. Erarbeitet wurde die Ausstellung im Deutschen Technik Museum Berlin, wo sie auch zuletzt zu sehen war. Die Eröffnung wurde vorgenommen von Dr. Jürgen Franzke, Direktor des DB Museums, Alfred Gottwaldt, Kurator des Deutschen Technikmuseums Berlin, und Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG. Im Rahmen der Eröffnung stellte Robert Etmans das im Februar startende gastronomische Programm "TV-Köche tischen auf" der 250 Bordrestaurants vor. Erster Rezeptgeber ist Fernsehkoch Andreas C. Studer, der ebenfalls in Nürnberg anwesend war.

Pressemitteilung Deutsche Bahn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser