Mutter erstickt ihr Baby

Weiden - Im oberpfälzischen Weiden soll eine Mutter ihren acht Monate alten Buben umgebracht haben. Die 25-Jährige hatte den Säugling erstickt, wie Gerichtsmediziner bei der Obduktion herausfanden.

Nach Angaben der Weidener Staatsanwaltschaft vom Dienstag hat die Frau bei den Vernehmungen angedeutet, dass sie dem Kind gegenüber ablehnend eingestellt gewesen sei.

Der von der Mutter getrenntlebende Vater hatte das tote Baby am Pfingstmontag in der Wohnung der Frau entdeckt. Daraufhin hatte der 37-Jährige die Polizei alarmiert. Gegen die 25-Jährige wurde Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser