Mysteriöse Überfallserie auf Tankstellen

Straubing - Vier Tankstellen in vier Wochen hat ein Unbekannter in Straubing überfallen. Die Polizei steht vor einem Rätsel:

Eine Überfallserie auf Tankstellen beschäftigt derzeit die Polizei im niederbayerischen Straubing. In den vergangenen vier Wochen seien insgesamt vier Tankstellen ausgeraubt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Ermittler gehen demnach von ein und demselben Täter aus. Bei jedem Überfall trug er eine Sturmmaske und bedrohte die Angestellten mit einer Pistole oder einem Revolver. Bei seinem letzten Überfall am Samstagabend in Straubing erbeutete der Unbekannte einen dreistelligen Geldbetrag. Als ein Auto auf das Tankstellengelände fuhr, lief der Mann davon. Bisher fehlt von dem Täter jede Spur.

Die Überfallserie hatte demnach bereits am 21. Dezember begonnen. Damals überfiel ein maskierter Mann mit einer silberfarbenen Pistole eine Tankstelle in Bogen (Kreis Straubing-Bogen) und erbeutete einen größeren Geldbetrag.

Am 27. Dezember dann raubte ein Unbekannter in Straubing nach einem Tankstellenüberfall auch noch ein Fluchtfahrzeug von einem Autofahrer, der an einer Zapfsäule hielt. Die Polizei entdeckte den Wagen später unbeschädigt - vom Täter fehlte jede Spur.

 Am 9. Januar bedrohte ein Mann die 85 Jahre alte Seniorchefin einer Tankstelle in Straubing mit einer Waffe. Er entkam mit mehreren Hundert Euro.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser