Nach Defekt: Atom-Reaktor wieder am Netz

Gundremmingen - Knapp zwei Wochen nachdem Block C des Atomkraftwerks Gundremmingen wegen des Verdachts auf defekte Brennelemente abgeschaltet wurde, ist der Reaktor wieder ans Netz gegangen.

Lesen Sie auch:

Grüne fordern Konsequenzen

Atomkraftwerk abgeschaltet

Ausgetauscht worden seien acht Uran-Brennelemente, teilte das Kraftwerk am Freitag mit. Der Reaktor war am 29. November vom Netz genommen worden - nur drei Wochen nach der planmäßigen Revision.

Während des Stillstands wurden alle 784 Brennelemente bei einem “Sippingtest“ geprüft. Mit diesem Verfahren lässt sich die Dichtheit einzelner Brennelemente überprüfen. Zwei defekte Brennstäbe wurden gefunden, sechs weitere mussten aus technischen Gründen ebenfalls ausgetauscht werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser