Nach Explosion: Noch mehr Sprengstoff gefunden

Das LKA kann den schwerverletzten Mann noch nicht vernehmen.

Altdorf - Einen Tag nach einer Sprengstoffexplosion mit einem Schwerverletzten haben die Ermittler in Altdorf bei Nürnberg noch mehr explosives Material gefunden.

Das Pulver sei auf einer nahe gelegenen Wiese gesprengt worden, teilte die Polizei in Nürnberg am Donnerstag mit. Die näheren Umstände der Explosion liegen unterdessen weiter im Dunkeln. Eine Sprecherin des Landeskriminalamts (LKA) sagte in München, man habe den schwer verletzten Mann noch nicht vernehmen können.

Der 45-Jährige war am Mittwoch auf einem Grundstück mit Aufräumarbeiten beschäftigt, als es zur Explosion kam. Polizisten entdeckten auf dem Grundstück selbst hergestellten Sprengstoff, der von Experten als sehr gefährlich eingestuft wurde.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser