Nach Geburtstagsfeier verschwunden 

Abgängiger 17-Jähriger löst Großeinsatz in Egglkofen aus 

Egglkofen - Ein abgängiger 17-Jähriger sorgte in der Nacht auf Sonntag für einen Großeinsatz der Rettungskräfte. Am Ende nahm die Vermisstensuche zum Glück ein gutes Ende. 

Zu einem Großeinsatz kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag, als ein 17-jähriger Jugendlicher eine Geburtstagsfeier im nördlichen Landkreis verließ. Zuvor hatte er seinen Vater angerufen und diesen gebeten, dass er ihn abholen möge

Als der Vater kurz darauf kam, war der Jugendliche verschwunden, auch keiner der noch anwesenden Geburtstagsgäste konnte sagen, wo der junge Mann geblieben ist und alle suchten zunächst gemeinsam die nähere Umgebung ab, jedoch ohne Erfolg. 

Gegen 3 Uhr morgens wurde schließlich die Polizei hinzugezogen und eine großangelegte Suchaktion mit mehreren Polizeistreifen von Mühldorf und umliegenden Dienststellen gestartet, zunächst ohne Erfolg. Zur weiteren Unterstützung wurden noch mehrere Feuerwehren mit Wärmebildkameras und eine Rettungshundestaffel nachalarmiert

Weiter wurde während der Suchaktion ständig versucht, den Vermissten anzurufen. Gegen 5 Uhr konnte er dann schlussendlich auch erreicht werden. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt ca. zwei Kilometer von der Feier entfernt, wurde dann von dort seinem Vater übergeben. Auf Befragung gab er lediglich an, dass er nur seinem Vater entgegengehen wollte. Trotz der eisigen Kälte war der junge Mann wohlauf.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser