Nach Glatteisunfall: Fluss reißt Auto mit

Stadtsteinach - Schreckensmomente für eine Mutter und ihre Tochter: Bei Glatteis kam ihr Auto am Samstagabend von einer Straße ab, stürzte in die Steinach und wurde von dem Hochwasser führenden Fluss rund 150 Meter mitgerissen.

Schließlich blieb der Wagen im Wasser an einem Metallpfosten hängen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die 35 Jahre alte Fahrerin und ihre 13 Jahre alte Tochter konnten sich den Angaben zufolge befreien und wurden von Unfallzeugen an Land gezogen. Mit einer leichten Unterkühlung kamen beide ins Krankenhaus.

Der 35-Jährigen wurde nach Angaben der Einsatzzentrale auch Blut abgezapft, weil sie Alkohol getrunken hatte. Glimpflicher verliefen zwei Dutzend andere Unfälle auf spiegelglatten Straßen in der Region. Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt hatten die Autofahrer überrascht, meinte Polizeisprecher Horst Nagel. Es blieb aber bei zwei Verletzten und 111 000 Euro Sachschaden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser