BR hat dazu aufgerufen

Fluthilfe-Tag: 4,3 Millionen Euro Spenden

München - Mit einem Fluthilfe-Tag hat der Bayerische Rundfunk 4,3 Millionen Euro für die Hochwasseropfer im Freistaat gesammelt. Die Spendensumme insgesamt ist noch beachtlicher.

Am Montag hatte der BR in Hörfunk, Fernsehen und Internet zu Spenden aufgerufen - am sogenannten Fluthilfe-Tag sind 4,3 Millionen Euro zusammengekommen. Zusammen mit der BR-Benefizaktion „Sternstunden“ seien damit seit Beginn der Flutkatastrophe insgesamt 9,6 Millionen Euro eingegangen, teilte der Sender am Dienstag in München mit. „Bayern ist in diesen Tagen ein Stück stärker zusammengerückt“, sagte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) dem BR. „Eine Gesellschaft braucht diesen Zusammenhalt, diese Solidarität.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser