Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Grenzübertritt geschnappt

Nach Tötungsdelikt in München: Mann (52) festgenommen

Bereits am Abend des 27. Dezember 2020 fand eine Untermieterin in München ihre leblose Vermieterin. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Frau Opfer eines Tötungsdeliktes wurde. Nun konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Die Meldung im Wortlaut:

Wie bereits berichtet, fand am Abend des 27. Dezember 2020 eine Untermieterin im Tatortanwesen ihre leblose Vermieterin. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Frau Opfer eines Tötungsdeliktes wurde.

Zur Klärung der Tat wurde Anfang Januar 2021 die SOKO Mira bei der Mordkommission München eingerichtet.

Anfang Februar 2021 erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 52-jährigen bosnischen Staatsangehörigen, der den Ermittlungen zufolge in den frühen Morgenstunden des 2. Weihnachtsfeiertages in das Haus des Opfers einbrach, hierbei von ihr überrascht wurde und er sie daraufhin tötete.

Von Seiten der Staatsanwaltschaft wurde Haftbefehl wegen Mordes erwirkt und die Zielfahndung des Polizeipräsidiums München mit der Ergreifung des Täters beauftragt.

Am 1. April konnte der Tatverdächtige beim Grenzübertritt von Bosnien und Herzegowina nach Serbien durch serbische Sicherheitsbehörden aufgrund der bestehenden internationalen Fahndung festgenommen werden.

Am 2. September wurde er von Kräften der Zielfahndung München und von Beamten der SOKO Mira aus Serbien abgeholt. Er wird am Freitag der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Kommentare