Unfall auf der St2095

Autofahrer läuft nach Überschlag einfach davon

Chieming - Ein Unfall passierte Mittwochabend auf der St2095 bei Stöttham. Ein Autofahrer kam von der Straße ab und überschlug sich im angenzenden Feld - dann lief er davon. Doch warum?

Am 09. Juli, gegen 19.15 Uhr, fuhr ein 28-jähriger aus der Gemeinde Waging am See mit seinem VW Polo auf der Staatsstraße 2095 von Traunstein in Richtung Seebruck. Auf Höhe der Einmündung nach Stöttham kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Straßenbegrenzungspfosten. Jetzt riss der Fahrer sein Fahrzeug nach links und fuhr in die Einfahrt, Isinger Straße. Dort fuhr er über eine Verkehrsinsel und nahm auch die Verkehrsschilder mit. In dem angrenzenden Maisfeld kam er auf dem Dach liegend, nach etwa 30 Metern, zum Stillstand.

Der Fahrer konnte sich selbst befreien und lief sofort davon. Obwohl nachfolgende Verkehrsteilnehmer zu Hilfe kommen wollten, war der Mann verschwunden. Nachdem sich das Auto mindestens einmal überschlagen hatte, musste von einer Verletzung des Fahrers ausgegangen werden. Die nähere Umgebung wurde mit mehreren Polizeistreifen, einem Polizeihundeführer und mit dem Polizeihubschrauber abgesucht.

Bevor weitere Suchmannschaften verständigt wurden, konnte der Mann in Arlaching gefunden werden. Schnell stellte sich heraus, dass er nicht wegen eines Schocks davon gelaufen war. Der Alkoholtest erbrachte weit mehr als ein Promille. Der Junge musste eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines über sich ergehen lassen. Der Schaden bei dem Unfall wird auf mehr als 3000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser