Tragischer Unfall

Nach der Wiesn: 17-Jähriger von S-Bahn überrollt

Neubiberg - Tragischer Unfall in der Nacht zum Dienstag: Ein 17-jähriger Schüler wurde nach der Wiesn von einer S-Bahn überrollt. Es kam jede Hilfe zu spät:

Wie die Polizei mitteilt, ging der 17-Jährige nach der Wiesn gegen 1.30 Uhr mit einem Bekannten nach Hause in den südlichen Landkreis. Als er dort angekommen war, entschloss er sich aber offenbar, noch seine Freundin in Neubiberg zu besuchen und machte sich zu Fuß auf den Weg dorthin.

Dabei überquerte er die Gleise der S-Bahn. Offenbar übersah er den leeren Zug, der gerade von Höhenkirchen angerollt kam. Der Zugführer (44) bremste zwar sofort, doch der 17-Jährige wurde von der S-Bahn frontal erfasst. Der Münchner starb noch am Unfallort. Der S-Bahnfahrer musste vor Ort vom Kriseninterventionsteam psychologisch betreut werden.

Die Polizei schließt nach dem derzeitigen Ermittlungsstand einen Suizid aus.

Der Zugverkehr wurde nach dem Unfall unterbrochen - die Gleise waren während 1.30 und etwa 3.10 Uhr gesperrt.

pak

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser