In der BOB von München nach Holzkirchen

In Zug neben junger Münchnerin onaniert: Polizei sucht Exhibitionisten

Die Polizei sucht nach einem Perversen, der in der BOB neben einer jungen Frau masturbierte. 

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Freitag, den 3. Juli, belästigte ein noch unbekannter Exhibitionist eine junge Münchnerin in einem Zug (BOB 86903) der Bayerischen Oberlandbahn. Sie war von München in Richtung in Holzkirchen unterwegs. Zwischen 06:40 Uhr und 07:05 Uhr sah sie, wie der Mann auf dem Platz neben ihr sein Glied entblößte und onanierte. Er suchte dabei den Blickkontakt zu ihr.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Zirka 20 Jahre alt, schlank. Er trug schwarze Oberbekleidung und eine beigefarbene Cargohose sowie einen Mund-Nase-Schutz. 

Die Videoaufnahmen aus der BOB wurden sichergestellt und werden derzeit gesichtet. Weitere Zeugen des Vorfalls melden sich bitte bei Polizeiinspektion Holzkirchen, Tel. 08024/9074-0.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare