Neuer Standort in Freilassing

Bundespolizei zieht in Container-Provisorium bei der Lokwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Freilassing - Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Freilassinger Stadtrats wurden nun erste Details zum neuen Bundespolizei-Standort bekannt.

Ein endgültiger Standort für die rund 300 Bundespolizisten steht noch immer nicht fest, Bürgermeister Flatscher bestätigte nun aber zumindest den des Provisoriums, wie heimatzeitung.de berichtet.Dabei handelt es sich um das Gelände zwischen den Bahngleisen und der Rupertusstraße bei der Lokwelt. Die Ausschreibung läuft zwar noch, vorraussichtlich wird die Dienststelle aber aus Containern bestehen, berichtete das Gemeindeoberhaupt.

Ende Januar war bekannt geworden, dass die Rosenheimer Bundespolizei eine dramatische Umstrukturierung vornimmt. Bisher war sie allein für insgesamt 650 Kilometer zwischen Bodensee und Berchtesgadener Land zuständig. Nun soll es zwei weitere Standorte in Freilassing und Kempten geben, gleichzeitig wird die Personaldecke verdoppelt.

Das Gelände in Freilassing soll voraussichtlich zum 1. Juli fertiggestellt sein. In der nächsten Sitzung des Stadtrats am 24. März wird der Chef der Bundespolizei persönlich anwesend sein und ausführliche Informationen vorstellen.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser