Neunjähriger will in Supermarkt einbrechen

Deggendorf - Stark demoliert hinterließ ein Neunjähriger am Sonntag die Eingangstür eines Supermarkts in Deggendorf. Der Bub wollte Energydrinks stehlen und sie mit Freunden teilen.

Mit einem Ziegelstein ausgerüstet hat ein neunjähriger Bub am hellichten Tag versucht, in einen Supermarkt in Deggendorf einzubrechen. Er wollte Energydrinks aus dem Markt entwenden, so die Polizei Deggendorf am Montag - und bot weiteren Kindern von der geplanten Beute etwas an.

Doch der Coup des Jungen am Sonntagmittag misslang, die Eingangstüre hielt schwer beschädigt stand, er flüchtete ohne Erfolg. Inzwischen hatte aber eines der Kinder die Polizei gerufen und den Namen des Missetäters genannt.

Im Elternhaus des Buben trafen die Beamten nur die Mutter an. Sie konnte ihren Sohn übers Handy nach Hause lotsen. Doch der Anblick der Polizisten flößte dem Bub keinen Respekt ein, er leugnete die Tat und erfand ein Alibi. Strafrechtlich hat er wegen seines Alters keine Konsequenzen zu fürchten. An dem Laden entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser