"Parteigezänkisch eingekreist" auf dem "Parteitag"

Gerhard Füchsl aus Neuötting: Hintersinniges Gedicht vor der Bundestagswahl

+
Gerhard Füchsl aus Neuötting: Hintersinniges Gedicht vor der Bundestagswahl (Archiv)
  • schließen

Neuötting - Fast fünf Jahrzehnte hat Gerhard Füchsl aus Neuötting Gedichte geschrieben mit Bayrischem Hintersinn aber auf Hochdeutsch: Hier ist der "Parteitag".

Es ist alles gesagt, was zu sagen war“, resümiert Gerhard Füchsl über seine Gedichte aus fast fünf Jahrzehnten. „Es sollte in erster Linie unterhaltsam sein“, sagt er. Den Zeigefinger habe er nie mahnend ausstrecken wollen, wenn er ihn auch in die eine oder andere Wunde legt. „So ist das Leben."

„So, wie mir der Schnabel gewachsen ist“

Füchsls Gedichte sind leicht zu lesen, meist unbeschwert und heiter. Er erzählt von Gott, der Welt und den Menschen. Füchsls Schreibe ist eine Mischung aus Wilhelm Busch, Eugen Roth, Joachim Ringelnatz und Christian Morgenstern. „So wie mir der Schnabel gewachsen ist“, erzählt der gemütliche Bayer mit einem Lächeln: „Hochdeutsch“. Dialektisch zu texten liege ihm einfach nicht.

Von Gott, der Welt und den Menschen und dem Parteitag

Es gibt Gedichte zum Schmunzeln, welche zum Nachdenken und welche, die auf einmalige Art zeitlos sind wie der „Parteitag“. Freilich steht bis nach der Bundestagswahl keiner an aber es passt in diese Zeit kurz davor. Auf Nachfrage von innsalzach24.de hat der Neuöttinger Gerhard Füchsl den Text zum Abdruck in den Portalen der OVB24 GmbH freigegeben aber:

"Ich wollts der Nachwelt hinterlassen. Wer liest denn noch Gedichte heut? Romane müsste man verfassen: Das wärs wohl, was die Leut erfreut."

Soll heißen: Es gibt auch ein Video zum "Parteitag". Das kann man sich anschauen oder einfach nur zuhören.

Der größte Dichter aller Zeiten – Jenseits von Gut und Böse

Gerhard Füchsl schreibt heute nur noch äußerst selten neue Gedichte. „(Alles), was zu sagen war“ gibt es zusammengefasst in einem Buch:„Der Größte Dichter aller Zeiten – Jenseits von Gut und Böse." Es ist im August von Goethe Literaturverlag erschiene. Der „Parteitag“ ist da auch dabei.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser