An der Ortsgrenze von Winhöring und Neuötting

Motorraum gerät auf A94 in Brand: Autofahrer reagiert rechtzeitig

+
  • schließen

Winhöring/Neuötting - Als der Motorraum seines Autos am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr auf der A94 in Brand geriet, reagierte der Fahrer rechtzeitig. 

Update, Sonntag 11.45 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Samstag, gegen 14.55 Uhr, fuhr ein 57-Jähriger aus dem Gemeindebereich Reut mit seinem Auto auf der Autobahn in Richtung Passau. Kurz vor der Ausfahrt Neuötting fing der BMW im Motorraum zum Rauchen an. Daraufhin fuhr der BMW-Fahrer sofort von der Autobahn herunter und fuhr Richtung Neuötting. 

Da der BMW immer stärker zu rauchen anfing, stellte er sein Fahrzeug nach der Innbrücke in Richtung Neuötting auf einem Feldweg ab. Kurz nachdem der Fahrer und sein Beifahrer das Fahrzeug verlassen hatten, begann das Fahrzeug im Bereich des Motorraumes zu brennen. 

Die alarmierte Feuerwehr Winhöring konnte den Motorbrand schnell löschen. Der Motorraumbereich brannte vollständig aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Winhöring hat ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten gebunden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Bilder vom Unfall an der Ortsgrenze von Neuötting und Winhöring

Update, 16 Uhr: Bilder vom Unfallort

Zu einem Fahrzeugbrand mussten am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr Feuerwehr und Rettungsdienst bei Winhöring ausrücken. Der Fahrer eines BMW-Geländewagens, ein 54-jähriger Reuter aus dem Landkreis Rottal-Inn, war zusammen mit seinem 26-jährigen Sohn auf der A94 in Fahrtrichtung Passau unterwegs und bemerkte vor der Anschlussstelle Neuötting, dass Rauch aus dem Motorraum aufstieg.

Er fuhr von der Autobahn ab über die alte B588 und konnte das Fahrzeug noch vor einem Vollbrand auf einem Feldweg parallel zur A94 an der Bahnhofstraße bei Neuötting abstellen. Auch Wertsachen konnten die beiden Fahrzeuginsassen, welche unverletzt blieben, noch retten, ehe das Fahrzeug im Motorraum in Flammen aufging. Die Feuerwehr Winhöring löschte den Brand ab.

Bilder/Text: TimeBreak21

Die Erstmeldung, 15.30 Uhr:

Laut ersten Informationen von vor Ort verursachte wohl ein technischer Defekt den Brand. Der Fahrer habe, als er den Brand bemerkte, sein Auto sofort auf einen Feldweg gelenkt und unverletzt daraus entkommen können. Rettungskräfte sind vor Ort. Es kommt in der Folge zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser