Das Landratsamt macht TechnoSan dicht

Neuötting - Eine Untersuchtung hat zu hohe Schadstoffwerte ergeben: Das Landratsamt hat daher die Betriebsgenehmigung für die TechnoSan GmbH mit sofortiger Wirkung widerrufen.

Bei einer Untersuchung im Rahmen einer Fremdüberwachung in einer dafür zugelassenen Bauschuttgrube in Mühldorf stellte sich heraus, dass einzuhaltende Grenzwerte deutlich überschritten wurden. Polizeiliche Untersuchungen ergaben, dass die eingelagerten Abfälle der Fa. TechnoSan Umwelttechnik GmbH bzw. TechnoSan Umwelt GmbH in Neuötting und Krailling zuzuordnen sind. Betriebs- und Geschäftsräume wurden durchsucht und umfangreiche Beweismittel sichergestellt. Die Firma TechnoSan betreibt in Neuötting eine Anlage zur Aufbereitung schadstoffbelasteter Stoffe, insbesondere Bauschutt, Erdaushub und Gleisschotter. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nachdem das Landratsamt Altötting von dem Sachverhalt informierte wurde, erging heute ein Widerruf der immissionsschutzrechtlichen Betriebsgenehmigung unter sofortiger Vollziehung, die einen Weiterbetrieb rechtlich ausschließt.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser