Antrag der Staatsanwaltschaft steht noch im Raum

TechnoSan-Prozess: Urteil noch im Mai?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting/München - Geht jetzt alles ganz schnell? Der TechnoSan-Prozess in München steht offenbar kurz vor dem Abschluss. Warum es aber auch ganz anders kommen kann:

Bis zum 15 Juni hat das Landgericht München II zwar zwei weitere Verhandlungstage angesetzt. Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet, könnte aber dennoch bereits am 22. Mai das Urteil fallen. Die Liste der Zeugen ist abgearbeitet, weshalb nun alles vom Verhalten der Verteidigung und der Staatsanwaltschaft abhängt.

Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet, möchte die Verteidigung die erneute Einvernahme eines Berliner Gutachters nicht ausschließen, weil ein am Montag vorgestelltes Gutachten den Verfahrensbeteiligten nur kurzfristig zugestellt werden konnte. Auch die Staatsanwaltschaft hat noch einen Antrag in der Hinterhand, wonach ein bislang nicht untersuchter Schutthaufen in Neuötting unter die Lupe genommen werden soll.

Die vier Angeklagten im TechnoSan-Prozess müssen sich für die unsachgemäße Entsorgung hochgiftiger und teils krebserregender Stoffe verantworten. Im Laufe der Verhandlung war aber auch Kritik an den Behörden wegen angeblich zu laxer Kontrollen laut geworden.

bla

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser