35.000 Euro Schaden und Körperverletzung in München

Mit Vollgas im Rückwärtsgang gegen Klohäuschen und Fußgänger (48)

Neuried/München - Eine Autofahrerin (85) prallte erst in eine mobile Toilette, anschließend fuhr sie einen Fußgänger (48) um und zuletzt gegen ein geparktes Auto.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Donnerstag, 05.11.2020, gegen 09.50 Uhr, fuhr eine 85-Jährige aus dem Landkreis München mit einem Mercedes Pkw rückwärts aus einer Einfahrt. Dabei stieß sie mit einer gegenüber der Einfahrt liegenden mobilen Toilette zusammen. Anschließend stieß die 85-Jährige noch mit einem 48-jährigen Fußgänger zusammen, welcher dadurch verletzt wurde. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ebenso wurde ein dort geparkter Pkw beschädigt.

Es entstanden Schäden an beiden Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 35.000 Euro. Die 85-Jährige wurde wegen einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt. Die Ermittlungen wurden durch die Münchner Verkehrspolizei übernommen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © Felix Kästle / dpa

Kommentare