Noch mehr Studien-Anfänger als erwartet

München - Der doppelte Abitur-Jahrgang hat einen Rekordansturm auf Bayerns Hochschulen zur Folge: Die Zahl der Studienanfänger in Bayern ist noch höher als erwartet.

Das teilte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) am Freitag mit. Rund 85 000 Studenten haben in diesem Jahr ihr Studium aufgenommen. Das sind 6000 mehr als erwartet und fast ein Drittel mehr als im Vorjahr. Rund 13 000 fingen bereits zum Sommersemester an, weitere 72 000 sind jetzt zum Wintersemester dazugekommen. Die Zahlen sind nach Heubischs Worten Schnellmeldungen, die noch mit Vorsicht zu genießen seien. Als Grund für den Ansturm führte Heubisch unter anderem geringes Interesse am neuen Bundesfreiwilligendienst an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser