„Nur mäßig einsichtig“

Chef aus Bayern feiert runden Geburtstag in Büroküche mit 20 Gästen - saftiges Bußgeld

Etwa 20 Personen hielten sich nach Angaben der Polizei in der Büroküche auf und feierten - allesamt ohne Mund-Nasen-Schutz.
+
Etwa 20 Personen hielten sich nach Angaben der Polizei in der Büroküche auf und feierten - allesamt ohne Mund-Nasen-Schutz.

Nürnberg - Anlässlich seines runden Geburtstags veranstalte ein Chef in den Büroräumen eine Firmenfeier. Nun drohen ihm und den Gästen saftige Strafen.

Etwa 20 Personen hielten sich nach Angaben der Polizei in der Büroküche auf und feierten - allesamt ohne Mund-Nasen-Schutz. Für die Party am Mittwochnachmittag hatten sie ein Buffet vorbereitet, diversen Alkohol besorgt und einen Tisch mit Geschenken aufgebaut.

Die Polizei habe einen anonymen Hinweis erhalten. Wegen der Verstöße gegen die Corona-Regeln muss der Chef als Veranstalter mit einem Bußgeld von 5000 Euro rechnen.

„Die anwesenden Personen und insbesondere der Veranstalter der Feier zeigten sich der Polizei gegenüber nur mäßig einsichtig“, hieß es in der Mitteilung.

dpa/mz

Kommentare